Weisser-SMT-Solutions --Systeme für die Elektronikfertigung--

Direkt zum Seiteninhalt
Produkte > Prozesse > Anwendungen
Lotpasten Dosierung
In Anwendungsfällen, bei denen keine Schablone für den Pastendruck verwendet werden kann, bietet sich die Dosierung von Lotpaste mittels eines Dispensers als flexible und genaue Alternative an.
Bei der Fertigung von Schaltungsträgern ist höchste Präzision gefordert. Neben der Positionierungsgenauigkeit des Automatens müssen auch kleineste Pastenmengen mit hoher Wiederholgenauigkeit und Langzeitstabilität dosiert werden.
Für das Aufbringen von Lotpaste werden hauptsächlich folgende Dosierventile verwendet:
  • Zeit-Druck-Dosierventil
    Durch seinen simplen Aufbau bietet das Zeit-Druck-Dosierventil einen Kostenvorteil bei Standardlayouts oder Leistungselektronik

  • Präzisionsdosierventil
    Die hochgenaue Prozessorsteuerung dieses Dosierventils erlaubt eine höchste Dosiergenauigkeit für Schaltungen mit Fine Pitch oder kleinen Rasterabständen.

  • Jet-Dispensing-Ventil
    Ein Jetventil bietet die höchste Dosiergeschwindigkeit bei stabiler Pastenmenge. Geeignet für Lotpaste, Kleber oder ähnliche Medien.
Diese Dosierventile können in sämtliche Maschinen von FRITSCH integriert werden. Vom Hand-Manipulator LM901, über den Bestückungsautomaten placeALL bis zum Dosierautomaten dispenseALL.

Vorteile:
  • Schnelle und flexible Fertigung von Prototypen und Kleinserien.
  • Kostengünstige Alternative zur Schablonenfertigung während der Entwicklungsphase von Schaltungen.
  • Kurze Reaktionszeiten bei Layoutänderungen.
  • Selektive Dosierung möglich, auch als Ergänzung zu bestehenden Schablonen.
  • Dosierung von 3D-MIDs oder auf unterschiedlichen Höhen-Niveaus.
  • Dosierung in Hohlräume und Löcher.
Karl-Heinz Weißer Industrievertretung - Im Wingert 14 -40699 Erkrath - 02104/214587-0 - info@weisser-smt-solutions.de
Zurück zum Seiteninhalt